Läufernachrichten
11,5 km Ramberger Panoramalauf
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 20. Mai 2012
Gerhard Hörner konnte sich mit der Zeit von 1:05:25 h in der Altersklasse m 70 auf Rang 3 platzieren. Harald Czenkowski 48:36, Michael Masser 49:20, Carsten Doll 50:49, Stephan Hammer 54:21, Judith Hammer 1:18:37.
 
Ergebnisdienst: 10 km Volkslauf Göcklingen mit Energie Südwest CUP
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 20. Mai 2012
Lars Draudt lief mit der Zeit von 37:22 auf Platz 2 in der Altersklasse m 40. Auch Iris Stern (43:57) wurde 2. in der AK w 40. Michael Masser bewältigte die 10 km in 42:49, Christian Beck in 43:58 und Bernhard Wolff in 46:12.

5 km: Nicht nur schnellster Rülzheimer sondern schnellster Läufer im gesamten Feld war Daniel Vogel, der mit der Zeit von17:07 den Lauf gewann. Philipp Masser wurde mit 24:30 Zweiter in der AK msa 2. Annalena Bähr kam mit 30:14 und Susanne Masser mit 30:25 ins Ziel. 5 km Walking: Horst Kniesel (37:22) wurde Dritter, Rita Kniesel benötigte für die Strecke 42:20 min.

 
„12. Masters World Mountain Running Championships in Bühlertal“
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 20. Mai 2012
Senioren-Berglauf-Weltmeisterschaften in unmittelbarer Nähe, das Glück hat man wohl nur einmal im Läuferleben. Der Luftkurort Bühlertal, direkt an der Schwarzwaldhochstraße gelegen, wo im Winter sich die Skilifte zum Mehliskopf-Hundseck hochdrehen, hatte 2012 den Zuschlag bekommen. Eine Portion Mut und gute Gründe braucht es schon, wenn man sich als „Rülzheimer LG-Flachländer“ diese Strapazen antut, denn 9,5 Streckenkilometer, verteilt auf 776 Höhenmeter mit tw. 30% Steigungen sind wirklich nur was für hartgesottene Bergfreaks, zumal man sich auch noch mit Läufern aus der ganzen Welt messen muss. Insgesamt kamen 1015 Teilnehmer(innen) bei herrlichem Laufwetter im Ziel an. Gestartet wurde, die „Ältesten“ zuerst, im 20 min-Abstands-Blocks jeweils getrennt nach W/M-Altersklassen.

Senioren: Werner Heiter musste als Erster ran, er bewältigte die tw. brutalen Steigungen in hervorragenden 59.35 min und errang den 40. Platz im M60-Feld mit 83 Teilnehmern. Klaus Tüllmann blieb im 111 teilnehmerstarken M55er-Feld ebenfalls unter der „magischen 1h-Grenze“, er erreichte den 1008m hohen Mehliskopf-Gipfel in 58.49 min und den 33. Platz. Joachim Günter lief in der gleichen Gruppe 1.02.51h (55. Pl.) und Joe Kalmbach finishte in 1.10.05h den 82. Rang ebenfalls in der M55. Auch Bernhard Müller hatte sich gut vorbereitet, er lief in 1.08.46h ein, das war Rang 132 im 156 läuferstarken Feld der M50. Bernhard Wolff hatte es gar mit 170 M45-Konkurrenten zu tun, er wurde in 1.12.59h 163. in der M45. Der schnellste Rülzheimer war Lars Drauth, er gewann in der M35 mit 62 Teilnehmern den 31. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle WM-Teilnehmer!!

 
Deutsche Meisterschaften 10 000m Bahn in Marburg
PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 09. Mai 2012
Als einzige Rülzheimer Athletin präsentierte sich Tanja Grießbaum in Marburg bei den Deutschen Meisterschaften trotz Erkältung in bestechender Form. Sie erreichte einen hervorragenden 5. Platz bei den Juniorinnen U23 mit neuer persönlicher Bestzeit von 36:25,73 min. Über diese Zeit konnten sich Tanja und auch ihr Trainer Lars besonders freuen, da sie damit die Qualifikation für die Berglauf Europameisterschaft in der Türkei am 07. Juli erreichte. Noch bis wenige Stunden vor dem Start war nicht klar ob sie überhaupt an den Start gehen sollte, da sie seit drei Tagen eine starke Erkältung hatte.
 
„5 schnelle Runden unter hohen Bäumen“, 4. Waldlauf des ASV Harthausen
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 06. Mai 2012
„Klein aber fein“, so kann man den Waldlauf in Harthausen umschreiben, in Läuferkreisen noch nicht so bekannt, aber trotzdem ganz interessant, wenn das Wetter mitspielt. Und da hatten unsere beiden „LG-Haudegen“ Karl-Heinz Kern und Werner Heiter Glück, denn obwohl es an diesem Samstag im Halbstundentakt „goss“, blieb es zum Glück gerade während des Wettkampfs tatsächlich trocken. Wäre ja auch schade gewesen, denn die 2 km-Rundstrecke, die man auf gelenkschonenden Waldwegen 5x durchlaufen musste, war in gutem Zustand. Werner gewann (trotz eigener Probleme mit der Rundenzählung) die ungewohnte „Klasse der Senioren“ in 40.52 min souverän und konnte sich über eine riesige „Gemüse-/Salatsteige“ freuen. Karl-Heinz musste sich leider nicht nur mit seinem Vereinskollegen, sondern auch noch mit etlichen weiteren „jüngeren“ Senioren „herumschlagen“, er absolvierte die 5 Waldrunden trotzdem in ansprechbaren 45.12 min.
 
Seite 112 von 136