Herzlich willkommen bei der Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim


Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der LG,

leider müssen wir euch heute, den 20.10.17 eine sehr traurige Nachricht übermitteln. Edmund Hamburger, unser Ehrenmitglied, jahrzehntelanger Trainer und Motor der Leichtathletikgemeinschaft, ist heute früh ganz plötzlich und überraschend im Alter von 78 Jahren im Krankenhaus verstorben. Wir sind ihm in tiefster Dankbarkeit verbunden. Die Beerdigung findet am Montag, den 30.10.2017 um 14:30 Uhr statt.

 



„Auch der 2. (Lauf-)Schritt ist vollbracht,“, 36. Winterlaufserie in Rheinzabern.

(hei) Auch der 2. Run zur Winterlaufserie 2017/2018 fand mit knapp 1000 Einläufern bei idealen Witterungsverhältnissen wieder überaus regen Zuspruch. Keine Frage, dass auch insgesamt 9 LG-Läufer im Nachbardorf mit am Start waren.

Stefan Birner ist zurzeit der „Mann der Stunde“, er absolvierte die 15 km in sehr guten 57,57 min, aber leider reichte das Ergebnis nur zum „undankbaren“ 4. Platz in der M50. Auch Michael Waldinger lief mit 1.03,17h vom Start an ein beherztes Rennen. Peter Utzmann ließ sich kurz vor dem Ziel von einem vor ihm liegenden Rülzheimer Trikot inspirieren, er gewann den vereinsinternen Schlusssprint mit letzter Kraft in 1.11,18h. Der überraschte Überspurtete war unser „Senior“ Werner Heiter, er hatte leider doppeltes Pech, denn mit 1.11,21h (4.M65) verpasste er den 3. AK-Platz nur um 7 sec. Julia Schäffner, auf Kandeler Marathon-Kurs lief in 1.13,07h ein und Bernhard Wolff benötigte 1.18,15h für die 15 km. Regina Kistner bewältigte die 1 ½ Runden in 1.21,42h, (6.W60) Klaus Kistner ließ ihr mit 1.21,43h (10.M65) den „familiären“ Vortritt. Ein besonderes Lob aber gilt Luca Furesi, er bewältigte seinen ersten „offiziellen LG-Lauf“ in 1.26,26h.

 
Ceunyvania und Emelie Bezirks-Vizemeisterinnen in der Halle

Die Hallensaison startet wie jedes Jahr traditionell mit den Bezirksmeisterschaften in Ludwigshafen. Über 800m hatte die LG Rülzheim 4 erfolgreiche Athleten am Start. Zuerst starteten unsere beiden Athletinnen der U12 Emelie Sauter und Sevetlana Da Silva. Da es in dieser Altersklasse noch keine Meisterschaften gibt, stellten sich beide der älteren Konkurrenz der U14. Von Beginn des Rennens an hefteten sich beide Läuferinnen an die Führende und wurden auch beide für ihr mutiges anlaufen mit einer neuen Bestzeit belohnt. Emelie konnte sich mit einem klasse Schlusssprint den 2 Platz und damit die Vizemeisterschaft in neuer persönlicher Bestleistung von 2:50 min sichern. Sevetlana Da Silva belegte Platz 4 in 3:02 min. Auch ihre große Schwester Ceunyvania Da Silva lief ein klasse Rennen und überquerte die Ziellinie als 2. der WU16. Mit ihrer Zeit von 2:42 min konnte die Athletin zwar noch nicht ganz zufrieden sein, für die anstehenden Pfalzmeisterschaften, hat sie sich jedoch eine deutlich schnellere Zeit vorgenommen. Als letztes ging Luis Hartenstein auf die Strecke. Er erkämpfte sich in einem stark besetzten Feld Platz 5 mit 2:31 min in der MU16.

 
„Der Anfang ist gemacht“, 36. Winterlaufserie in Rheinzabern.

(hei) Die Winterlaufserie im „Römerdorf“ erfreut sich nach wie vor eines regen Zuspruchs der gesamten süddeutschen und elsässischen Region. Auch zur 36. Auflage 2017/2018 gingen beim 10 km Auftakt genau 1232 Läufer bei idealen Bedingungen über den Zielstrich, darunter auch 10 Läufer(innen) aus Rülzheim.

Stefan Birner, schnellster „LG-Mann“ an diesem Tag, lieferte mit 38,09 min (10.M50) ein beherztes Rennen ab, musste aber schnell erkennen, dass hier „die Trauben“ sehr hoch hängen.  Neuzugang Simon Fischer absolvierte die Rundstrecke in 39,11 min, dann folgten Michael Waldinger in 43,19 min, Markus Utzmann in 44,43 min, Peter Utzmann in 46,18 min und Julia Schäffner in 46,22 min. (9.W35) Werner Heiter bewahrte sich mit 46,43 min (5.M65) noch Gesamtchancen in seiner AK, Jürgen Hippler „lieferte“ 47,24 min ab, Thomas Wendt überquerte in 48,23 min das Ziel und Bernhard Wolff finishte die 10 km in 50,11 min.