Läufernachrichten
Kurstadtlauf in Bad Bergzabern
PDF Drucken E-Mail
Freitag, 06. Mai 2011

Der erste Laufwettbewerb der vor dem traumhaften Ambiente des Bergzaberner Schlosses stattfindenden Laufveranstaltung ist der sogenannte „Grand Prix", der über 4,4 Kilometer  in vier Runden durch die Altstadt und die Einkaufsstraßen von Bad Bergzabern führt. Die kleine Delegation der Rülzheimer LG machte bereits bei diesem Rennen Furore: Andre Zschaubitz wurde mit 13:28 min 3. Gesamteinläufer und 2. in der Altersklasse mhk. Auch die beiden doppelstartenden Senioren Werner Heiter und Karl-Heinz Kern platzierten sich erfolgreich: Karl-Heinz Kern gewann die m70 mit 19:26 min und Werner Heiter  meldete sich bereits bei diesem ersten Lauf mit Erfolg nach 8 wöchiger verletzungsbedingter Lauf-Abstinenz zurück und wurde mit 16:54 min 2. in der AK m60.

„Midi“- Lauf: 15,6 km
Kurz danach erfolgte der Start für die Mittelstrecke über 15,6 km, der zusammen mit den 23,2 km gestartet wird. Dieser Lauf führt zuerst durch die Stadt und dann steil in den Wald hinein. Auch hier zeigte Werner Heiter seinen Konkurrenten die Fersen und siegte nach 1:19:53 h in der Altersklasse m 60. Gerhard Hörner stand ebenfalls auf dem Siegertreppchen, er wurde mit der Zeit von 1:31:01 h Dritter in der AK m 70.  Joe Kalmbach lief 1:26:55 und Monika Steiger 1:28:10 h.

„Maxi“-Lauf über 23,2 km
Die Krönung des Bad Bergzaberner Kurstadtlaufes ist aber zweifellos die Maxi-Strecke über 23,2 km. Sobald die 15 km-Läufer abgebogen sind wird’s im Wald richtig einsam – und oft begleiten nur noch Vögel die Läufer. Auf dieser Strecke räumten die Rülzheimer richtig ab - für die 5 teilnehmenden LGler gab es drei erste und einen zweiten Platz. Wolfgang Behr (1:54:26 h) eröffnete die Siegerbilanz mit dem 2. Rang in der m 60. Sabine Münch, wie immer eine Klasse für sich, gewann die w 50 mit 2:01:45 h. Bernhard Wolff kam mit 2:05:06 h ins Ziel, dann folgte der Doppelstarter Karl-Heinz Kern mit 2:05:54 h, dem kein anderer in der AK m 70 Paroli bieten konnte. Klaus Kistner lief mit 2:09:54 h ins Ziel und letztendlich eine strahlende Dorothea Oser, die mit Leichtigkeit die w 60 mit der Zeit von  2:31:12 gewann.
        

 
Gute Ergebnisse in Rheinzabern trotz großer Hitze
PDF Drucken E-Mail
Samstag, 30. April 2011

Sommerliche Temperaturen beim Osterlauf in Rheinzabern: Halbmarathon Damen

Auch die hartgesottensten Teilnehmer/innen des Osterlaufes in Rheinzabern stöhnten in diesem Jahr unter der Hitze. Sabine Münch, die eine Stunde vor dem Start toppfit aus dem Trainingslager in Thüringen zurückgekehrt war lief der Hitze einfach davon und kam mit der Zeit von 1:49:03 h in der Altersklasse w 50 auf Platz 3, sowohl im Gesamtlauf wie auch bei den Pfalzmeisterschaften. Tanja Lösch absolvierte ihren ersten Halbmarathon unter härtesten Bedingungen bravourös in der Zeit von 1:55:15 h. Ihre Begleiterin Anja Liebel (1:55:16 h) schaffte bei den Pfalzmeisterschaften in der AK w 35 Platz 3. Für Maike Weikert (2:11:40 h) und Brigitte Gudel (2:20:27 h) wurde der Osterlauf zum  kräftezehrenden Härtetest für ihren bevorstehenden Marathon. Brigitte kam in der AK w 55 auf den 3. Treppchenplatz im Gesamtergebnis wie auch bei den Pfalzmeisterschaften. Nach dem Zieleinlauf hängte sie noch 7 km dran und lief mit ihrer Trainingspartnerin Maike durch den Wald nach Rülzheim zurück.


Halbmarathon Herren
Auf der Halbmarathonstrecke gab es trotz der Hitze bei den Rülzheimer Läufern gute Ergebnisse. Erster und gleichzeitig Pfalzmeister in der AK m 70 wurde Karl-Heinz Kern (1:50:19 h). Wolfgang Behr, der ebenfalls gerade noch rechtzeitig aus dem Trainingslager zurückgekehrt war, knackte noch auf den letzten Kilometern seinen Konkurrenten in der Altersklasse m 60 und wurde mit 1:42:28 h Vizepfalzmeister. Michael Waldinger gelang mit 1:33:05 h ein Superlauf und auch Markus Liebel konnte mit seiner Zeit von 1:35:04 h sehr zufrieden sein. Klaus Tüllmann scheint in letzter Zeit vom Pech verfolgt zu sein, er suchte nämlich vergeblich nach seinem Namen in der Ergebnisliste. Er war gleich nach seinem Vereinskameraden Michael Waldinger eingelaufen und hätte Platz 4 in seiner AK belegt. Andreas Hamburger lief 1:37:29, 8. m 40; Joachim Günter 1:40:41, Bernhard Wolff 1:44:01, Bernhard Müller 1:45:48, Stephan Hammer 1:49:04, Klaus Kistner 2:01:29 und Gernot Kopf 2:34:58.

Mannschaftswertung Halbmarathon
Die Rülzheimer Damenmannschaft mit Sabine Münch, Anja Liebel und Maike Weikert kamen bei den Pfalzmeisterschaften in der Mannschaftswertung auf Platz 2, die Herren mit Michael Waldinger, Markus Liebel und Andreas Hamburger erreichten in der Klasse m 40/45 einen starken 3. Platz.
Noch eine kleine Anmerkung am Rande des Laufs: Anja Liebel und Stephan Hammer waren zunächst einmal von Rülzheim nach Rheinzabern gelaufen, hatten dort den Halbmarathon absolviert und liefen letztendlich wieder nach Hause zurück. Alles in allem wahrlich eine bärenstarke Leistung!

10 km
Sybille Bohlinger-Kunz wurde mit der Zeit von 48:12 min 2. in der AK w 35, Alexander Antrett lief die 10 km in 45:43 min und Andreas Stephan kam nach 45:29 min ins Ziel.

 
Vierter Platz für Karl-Heinz Kern bei den deutschen Meisterschaften
PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 19. April 2011

Am 17. April 2011 fanden in Griesheim bei Darmstadt die Deutschen Meisterschaften über die Halbmarathondistanz (21,1 km) statt. Altersklasseläufer Karl-Heinz Kern musste sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und erreichte einen sehr guten vierten Platz (M 70). Die Strecke in Griesheim hatte alle 2,5 km einen Wendepunkt, so dass die Konkurrenz immer in Sichtweite war. Karl-Heinz entschied diese Duelle mit Bravour für sich und  finishte in 1:40:34 Std.


Karl-Heinz Kern nach seinem erfolgreichen Lauf  

Von der LG Rülzheim waren bei den Deutschen Halbmarathon Meisterschaften Klaus Tüllmann und Bernhard Müller noch mit dabei. Klaus lief die 21,1 KM in 1:34:05 Std. (35. M 55) und Bernhard in 1:41:05 Std. (62. M 50).

 
Bezirksmeisterschaften in Maximiliansau
PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 19. April 2011

Einen geradezu bombastischen Lauf lieferte Daniel Vogel bei den Bezirksmeisterschaften über 10 km in Maximiliansau ab. Mit der Zeit von 35:43 erwies er seiner Startnummer 2 Reverenz und erreichte mit minimalem Rückstand auf den Sieger Platz 2 im Gesamtklassement. Sowohl bei den offenen Bezirksmeisterschaften wie auch bei den Senioren reichte ihm die Zeit lässig für den ersten Platz. Daneben gewann er zusammen mit Andreas Hamburger (39:27) und Alexander Antrett (40:15) die Vizemeisterschaft in der Mannschaft der Herren. Alexander Antrett erzielte zudem Platz 3 in der m 30, Ernst Colling (41:47)  platzierte sich ebenfalls auf dem dritten Platz in der m 55. Auch Gernot Kopf lief mit 47:38 eine gute Zeit.

Halbmarathon
Anja Liebel lag mit der Zeit von 1:44:27 h in ihrer Altersklasse w 45 ganz vorne und kam souverän auf den ersten Platz. Sie wurde begleitet von Ehemann Markus Liebel (ebenfalls 1:44:26) und Trainingspartner Michael Waldinger (1:44:26).  Bernhard Wolff lief mit 1:37:55 h auf den 6. Platz in der m 45. Stephan Hammer kam mit 1:42:17 ins Ziel und Jürgen Stehmer finishte mit 1:52:41.

 
Rülzheimer Läufer ganz vorne
PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 19. April 2011

Rülzheim.
Bei den Pfalz-Waldlaufmeisterschaften in Haßloch waren die von Edmund Hamburger trainierten Rülzheimer Mannschaften dominant. 

Männer:

Den Einzeltitel über 2920 m holte sich überlegen Andre Zschaubitz. David Pfadt belegte mit seinem beherzten Lauf Platz 3. Die Mannschaft mit Andre Zschaubitz, David Pfadt und Daniel Vogel kam auf den ersten Platz.

Jugend A:

Ebenso überlegen in der A-Jugend siegte Jonas Baumgärtner über 4200 m klar vor Philipp Wagner vom TSV Kandel. Auch hier siegte die Rülzheimer Mannschaft mit Jonas Baumgärtner, Julius Pfadt und Manuel Stich.

Jugend B:

Ein herausgelaufener Start-Ziel Erfolg ging an Patrick Zwicker über 2920 m mit fast 1 Min. Vorsprung auf den Zweitplazierten.

Schüler M 14/15

Ebenso überlegen war der erste Platz in der Altersklasse M 15 von Marius Liebel. Stark auch der 3. Platz von Markus Utzmann in der Altersklasse M14. Mit Marius Liebel, Markus Utzmann und Maximilian Juchem sicherten sie sich den ersten Platz mit der Mannschaft. Julian Hartenstein lief ebenfalls nach langer Verletzungspause ein sehr gutes Rennen und belegte einen  guten 5 Platz. Hier zahlte sich das gute Training ihres Trainers  Manuel Stich aus.

Schülerinnen W 14/15

Für Juliane Ohl war es ihre erste Pfalzmeisterschaft und sie belegte gleich einen sehr guten 5 Platz bei W14. Alisa Liebel kam auf Platz 12.

 
Seite 109 von 116