Läufernachrichten
„Mit Power auf das Dach der Pfalz“, 31. Donnersberglauf in Steinbach.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Donnerstag, 14. März 2024

(hei) Mit seinen 418 Höhenmetern, ungleich verteilt auf „nur“ 7,2 Asphaltkilometer gehört der Donnersberglauf zu den „eher knackigen“ Events im Pfälzer Berglaufpokal. Dieser erste Lauf der Serie offenbart eigentlich erst auf der 2. Hälfte seine besonderen Anforderungen und die Kenner der Strecke sind gewarnt und dementsprechend vorsichtig. Es gibt leider nicht viele im „blauen LG-Trikot“, die sich jedes Jahr den speziellen Berglauf-Strapazen stellen. Natascha Hartl ist Eine von Ihnen, in schöner Regelmäßigkeit erklimmt sie mit Leichtigkeit die Pfälzer Berge. In hervorragenden 35,56 min dominierte Natascha souverän die Konkurrenz in der W35. Aber auch Werner Heiter ist in diesem Terrain schon seit Jahrzehnten erfolgreich unterwegs. Er musste zwar „kämpfen“, holte sich in 47,18 min aber letztendlich einen ungefährdeten Sieg in der M75. Der 2. Stepp folgt nun in 3 Wochen am Nanstein in Landstuhl.

 
„Der Saisonauftakt ist vollbracht“, 40. Winterlaufserie in Rheinzabern.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Donnerstag, 14. März 2024

(hei) Mit dem Ende der 3-teiligen Winterlaufserie (10/15/20km) im benachbarten Römerdorf ist für viele Läufer(innen) die erste Hürde des noch jungen Läuferjahres genommen. Zwar stehen für die meisten noch viele weitere Entscheidungen an, aber mit einem positiven Abschluss dieser Serie lässt sich beruhigt nach vorne blicken. Die relativ neue 20km-Strecke ist noch gewöhnungsbedürftig, vor allem deshalb, weil, wie auch in diesem Jahr, größere Passagen „voll im Wind“ gelaufen werden müssen. Insgesamt 10 „LG-ler“ (tw. im passenden Outfit, es war ja Faschingssonntag) waren über die Langdistanz am Start und Jochen Wagner hatte an diesem Tag die „schnellsten Rülzheimer Beine“. In 1.24,39h überquerte er die Ziellinie im Schulcampus-Stadion. Mit sehr guten 1.35,36h kam auch Annika Müller mit der relativ unruhigen Runde gut zurecht und erkämpfte sich Platz 2 der WJU20. Kurz dahinter finishte ein starker Michael Waldinger in 1.36,43h die strapaziösen 20 km. Wieder ein paar Sekunden später, in 1.36,59h  war Sascha Schweickert im Stadion und ein gut gelaunter Peter Utzmann hatte 1.44,51h auf seiner Laufuhr. In 1.47,41h beendete Michael Hüther den Lauf, zusammen mit Julia Schäffner, die zeitgleich mit ihm den Zielstrich überquerte. In 1.47,42h, also 1 Sec. später überließ Stephan Hammer „gentlemen-like“ den Beiden  den Vortritt. Harald Czenskowski lief ziemlich entspannt in  1.54,06h ins Ziel. Keinen guten Tag hatte Werner Heiter erwischt, denn in 1.55,22h (4.M75) verfehlte er knapp das „Treppchen“, welches von 3! Tübinger AK-Läufern souverän beherrscht wurde.

Cup-Ergebnis: In die Gesamtwertung (Addition der 10+15+20-km Zeiten) schafften es nur 5 Vertreter der „Blauen“. Jochen Wagner absolvierte die drei Distanzen in einer Gesamtzeit von 3.07,22h, Peter Utzmann benötigte 3.47,13h, Julia Schäffner 3.51,17h und Michael Hüther 3.56,06h. Lediglich Werner Heiter schaffte es in die „Medaillenränge“, in 4.04,04 belegte er Platz 2 der M75.

 
Rheinzaberner Winterlaufserie – Rahmenprogramm 5 km
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Donnerstag, 15. Februar 2024

Zum 40. Jubiläum der Rheinzaberner Winterlaufserie wurde dieses Jahr erstmalig beim Abschluss der Serie auch ein 5 km-Lauf sowie Schülerläufe über 1000m und 300m angeboten. 14 LGler entschieden sich für die 5 km, darunter einige Talente der Leistungsgruppe. Schnellster Einläufer im blauen Trikot war wie so oft Tim Müller. In starken 18:25 min sicherte er sich Platz 2 der MU18. Ebenfalls sehr stark lief auch Rebecca Riedel. In 19:21 min belegte sie Platz 2 der WHK. In 19:48 min überzeugte Langstreckentalent Florentin Brand und siegte überlegen in der MU14. Auch der Sieg in der WU14 ging an ein Rülzheimer Talent. Alina Koller lief in starken 21:23 min lange vor ihren Konkurrentinnen über die Ziellinie. Die WU16 gewann souverän Mia Hahn in schnellen 22:11 min. Nicole Kuhn belegte in 22:26 min Platz 2 der W40. In 22:34 min kam Maik Schilling auf Rang 2 der MU14. Ronja Koller entschied sich für einen Doppelstart über 1000m und 5 km. In 22:37 min belegte sie Platz 3 der WU16. Michael Masser erreichte das Ziel nach 24:19 min (4. M55). Tim Kempenich verbesserte seine Bestzeit um über eine Minute auf 25:26 min und erlief sich damit Platz 3 der MU14. Helene Menzer wurde in 25:47 min 4. der WU16. Klara Lutz steigerte sich um 3 Minuten und lief in 26:57 min auf Rang 3 der WU14. Philipp und Sebastian Bär liefen zusammen nach 27:27 min über die Ziellinie. Platz 4 in der MU12 und neue Bestleistung für Sebastian sowie Platz 8 in der M40 für Philipp.

 
„3 Starts, 3 Platzierungen“, 38. Leininger Crosslauf.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Montag, 29. Januar 2024

(hei) Für alle Geländespezialisten sind die Crossläufe in Grünstadt, besser gesagt im Ortsteil Leiningen Ende Januar immer die erste Herausforderung in der neuen Laufsaison. Zugegeben, es gibt weitaus schwereres Geläuf als die 1100m-Distanz im Ludwig-Harbig-Stadion, aber unebenes Wiesengelände, mehrere Sandstrecken und 3 Hürden pro Runde fordern doch ihren Tribut. Und es gibt noch eine Besonderheit, Cross-Spezialisten können 3 verschiedene Strecken direkt hintereinander absolvieren. Unser Geländefreak Werner Heiter, früher für diese Mehrfachstarts bestens bekannt, hatte einen „kleinen Rückfall „in die alte Zeit und für alle Erwachsenen-Disziplinen gemeldet. Er startete über 3.300m (3 Runden), kurz danach über 6.800m (6 Runden) und dann über 9.000m (8 Runden) Es war eine körperliche Herausforderung, aber ziemlich erfolgreich, denn Werner erkämpfte sich über die Kurzstrecke Platz 2 in 16,42min, über die Mittelstrecke Platz 3 in 36,00 min und über die Langstrecke Platz 1 in 52,30 min in seiner Altersklasse M70. Über die Mittelstrecke (6.800m) dominierte Natascha Hartl problemlos die Frauenkonkurrenz in 28,20 min und siegte folgerichtig dann auch in der W30. Glückwunsch!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 4 von 208