Läufernachrichten
Südpfalzelite beim Hatzenbühler Crosslauf
PDF Drucken E-Mail
Montag, 22. November 2010

Südpfalzelite beim Südpfalzcross in Hatzenbühl

Mit einem Großaufgebot startete die LG in die Crosssaison 2010/2011 in Hatzenbühl. Neben dem härtesten Meilenrennen der Pfalz standen auch die Bezirksmeisterschaften auf dem Programm, bei denen die LG so richtig abräumte. Tanja Grießbaum, Andre Zschaubitz, Rüdiger Weber, Lars Draudt und Luisa Grießbaum holten die Titel. Einen Altersklassenerfolg gab es durch Werner Heiter über die Langstrecke.

 

Weibliche Schüler und Jugend

Auf die Grießbaums war einmal mehr Verlass. Luisa Grießbaum holte sich in der W 14 über 1870 Meter die Meisterschaft, während sich Schwester Tanja nach einer dreiwöchigen China-Reise gegen die deutsche 800 Meter- Meisterin Hanna Klein von der LCO Edenkoben ein packendes Duell über 3300 Meter lieferte. In der ersten Runde lag die Rülzheimerin noch in Führung. Doch Klein lief in der Schlussrunde an sie heran und spurtete an ihr vorbei. Dennoch war Trainer Edmund Hamburger mit der Vorstellung der Grießbaums mehr als zufrieden.

Tanja wird von Hanna Klein überholt

Weibliche Haupt – und Altersklasse

Durchweg klasse Ergebnisse gab es auch bei den Frauen über die Mittelstrecke von 5260 m. Anne Hohl belegte in guten 20:20 Minuten den zweiten Platz, ein „ordentlicher Trainingslauf“ wie sie nach dem Rennen anmerkte. Bianca Kramer kam in 25:07 als fünfte und knapp dahinter Bianca Loge in 25:07 Minuten als Sechste  ins Ziel. Damit war den Damen der Mannschaftstitel nicht zu nehmen. Erfolgreicher war Loge im Hatzenbühler “ Schlammbad “ über die Meile, die sie völlig verdreckt als Zweite beendete.

 

Männliche Hauptklasse

Gespannt war Ede Hamburger auf das mit Spitzenläufern gespickte Mittelstreckenrennen. Wie stark die Konkurrenz war, zeigt die Ergebnisliste. Da wurde Andre Zschaubitz in 18:04 Minuten zwar Bezirksmeister, im Gesamtklassement reichte dies gerade mal für den vierten Platz. Bei den Männern startete der noch B-Jugendliche Jonas Baumgärtner, der sich nach einer vierwöchigen Amerika-Reise im Aufbautraining befindet. In der ersten Runde lief das junge Nachwuchstalent in der Spitze mit, die er allerdings nicht halten konnte. Am Ende wurde er in 18:35 Minuten Sechster. Die weiteren Ergebnisse: Daniel Vogel (8.Platz/19:01 Minuten), Julius Pfadt (10 Platz/19:13 Minuten) und Pfadt David (19.Platz/20:22 Minuten)

Die "jungen Wilden"


Männliche Altersklasse

Der Rülzheimer Anhang war begeistert über den Lauf von Rüdiger Weber. Der biss sich im Mittelstreckenrennen knapp hinter der Spitze fest. In starken 18:38 Minuten lief er über die Ziellinie. Der Lohn: Die Bezirksmeisterschaft und Erster in seiner Altersklasse M 40. Ähnlich erfolgreich war auch Lars Draudt, der in 20:43 Minuten Bezirksmeister wurde und in der M 35 den zweiten Platz belegte. Werner Heiter startete über die Mittel – und Langstrecke. Auf der Langstrecke gewann er seine Altersklasse, die Mittelstrecke beendete er mit dem zweiten Platz. Auch Otto Pfadt lief lief über die Mittelstrecke mit und das in einer respektablen Zeit von 25:07 Minuten. Damit wurde er immerhin Dritter in der M 55. Der crossbegeisterte Jens Gudel ging im Wortsinne gesprochen lieber „baden“. Im Meilenrennen kam er gut durch die Gräben und belegte im Gesamtklassement den 43. Platz.

Bezirks - und Altersklassenmeister Rüdiger Weber

 
Entscheidungen auf der Kalmit
PDF Drucken E-Mail
Montag, 22. November 2010

Mit einem Großaufgebot von sage und schreibe 22 Läuferinnen und Läufern trat die LG Rülzheim beim Kalmitlauf in Maikammer an. Damit war die LG der teilnehmerstärkste Verein des Laufes und der 2. Vorsitzende Stephan Hammer konnte als Präsent eine Kiste Wein in Empfang nehmen. Der Kalmitberglauf ist der letzte von insgesamt 6 Pfälzer Bergläufen und auf der Strecke fallen die Entscheidungen über den Gesamtcup. Judith Hammer war die einzige Rülzheimer Teilnehmerin, die bei allen 6 Läufen dabei war und erhielt verdienterweise einen Sonderpreis. In der Mannschaftswertung des Gesamtcups kamen die Rülzheimer Damen auf Platz 2. Sie verpassten nur ganz knapp den Sieg – es fehlten bei weit über 2000 Punkten lediglich 0,20 Punkte!

Die Rülzheimer "Strong Ladies":(ab Vierte von links): Judith Hammer, Sabine Münch und Bianca Kramer

 
Punkte sammeln am Potzberg
PDF Drucken E-Mail
Montag, 15. November 2010

5. Lauf zum Pfälzer Berglaufpokal am Potzberg

Die Qual der Wahl hatten die Athleten der LG Rülzheim am letzten Wochenende, wurden doch der Martinslauf und der Potzberglauf am gleichen Tag gestartet. Die „Punktesammler“ für den Pfälzer Berglaufpokal entschieden sich für die weite Anfahrtsstrecke zum Potzberg, der auf 8,2 km eine Differenz von 342 Höhenmeter aufweist und damit zu den eher „beschaulichen“ Bergläufen gehört. Lars Draudt absolvierte mit 35:53 min einen Superlauf und wurde 2. in der Altersklasse M 35. Bianca Kramer kam ebenfalls als Zweite in ihrer AK W35 in der Zeit von 41:14 min auf dem Potzberg an. Auch Sabine Münch (46:42 min) konnte am Potzberg wieder Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Judith Hammer (1:05:50 h) lief gemeinsam mit Vereinsvorstand Wolfgang Behr (1:05:50 h) ins Ziel. Der nächste Lauf zum Berglaufpokal geht von Maikammer hinauf zur Kalmit und wird die Entscheidung über den Gesamtsieg bringen. Wir wünschen den Bergläufern der LG Rülzheim viel Erfolg!

 
Im "Gänsemarsch" durch St. Martin
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 14. November 2010

„Wer gewinnt heute die Gans?“, 32. Martinslauf in St. Martin

Wo anders als im pfälzischen St. Martin muss man an den Start eines klassischen Martinslaufs gehen. Bereits zum 32. Mal jährt sich im November 2010 dieser „Wettkampf“, und ein anspruchsvoller Wettkampf, das sind die knackigen 6x1.300m-Runden allemal, bei denen es kaum eine Erholungsphase gibt. Tanja Grießbaum hatte sich zwar viel vorgenommen, musste aber ihrer starken Gegnerin Aline Krebs den Vortritt lassen. Trotzdem konnte sie in Klasse 28.02 min als 9. Einläuferin und Platz 2 der WHK durchaus zufrieden sein. Werner Heiter (das ist der, der ja eigentlich nicht mehr läuft) kämpfte sich in 30.46 min über die 6 anspruchsvollen Dorfrunden und rettete mit 18 sec Vorsprung den Sieg in der M 60 vor seinem „ewigen“ Widersacher gleichen Namens. Karl-Heinz Kern war in St. Martin zum ersten Mal am Start, er gewann gewohnt souverän die M 70 in 33.56 min. Bernhard Wulff finishte in 37.14 min und Monika Steiger (39.45 min) schnupperte nach langer Verletzungspause endlich wieder „Wettkampfluft“.

 

 
"Sekt oder Selters?"
PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 03. November 2010

Laufabzeichen der LG Rülzheim erfolgreich durchgeführt

Alwin Wagner, der Verantwortliche für die Abnahme des Laufabzeichens

 

Alwin Wagner, der Lauftreffwart der LG Rülzheim hatte eingeladen und viele waren gekommen – um 15 Uhr die „Hartriegel“, die 2 Stunden ohne Pause laufen wollten und um 16 Uhr die Läufer und Walker, die das Laufabzeichen im Rahmen des Lauftreffs für eine Stunde erwerben wollten.

 
Seite 110 von 113